Kopfbild Freundliche Begegnung
12.05.2016 erstellt von: Josef Brückl


Taunustour light

Tourenbericht

Die Probetour hatte es in sich. Beim ersten Versuch an dem dem Termin der Tagestour vorhergehenden Donnerstag hatte ich einen Plattfuß bei Eschersheim. Deswegen fuhr ich die Strecke zwei Tage später ab Frankfurt-Eschersheim ein weiteres Mal.


Taunustour light - Pause am Wegrand<p>Foto: Josef Brückl

In meinem Stammlokal in Steinbach erfuhr ich, dass dort am Tag der Tour vier Veranstaltungen ausgerichtet werden würden. An zehn Plätze (entsprechend meiner ersten Schätzung) war deshalb nicht zu denken. So wich ich auf das griechische Restaurant in Steinbach beim Tennisclub aus und erhielt einen Tisch unter freiem Himmel. Wie sich später herausstellte, war das Essen gut.

Später, das war am Tag der Tour, zu der sich 16 Teilnehmer einfanden.

Der Schlenker zum griechischen Lokal war die erste Abweichung von der geplanten Strecke. Die zweite hatte ich bereits nach der Probetour beschlossen, weil der Nidda-Uferweg bei diesem herrlichen Wetter für eine Fahrradgruppe nur schwer passierbar ist, er ist überfüllt - zumindest am Nachmittag, am Vormittag hält sich das noch in Grenzen. Deswegen wählte ich für die Hinfahrt wie geplant den Nidda-Uferweg, als Rückweg ab Frankfurter Berg nahmen wir aber den Berkersheimer Weg und anschließend die direkte Strecke nach Bad Vilbel.


1005-mal angesehen




© ADFC 2020

ADFC-Mitglied werden
Fahrradfahren? Ja, täglich!
#MehrPlatzFürMenschen
#MobilPrämieFürAlle
Meldeplattform Radverkehr
Hessischer Radroutenplaner
bike-kitchen - unsere Selbsthilfe-Fahrradwerkstatt
Radfahren üben auf dem Verkehrsübungsplatz