Freundliche Begegnung während der Early-Morning-Tour im Juli 2016<p>Foto: U. Gräber-Seißinger
30.09.2015 erstellt von: Christian Martens


Radeln auf ehemaligen Bahntrassen in Luxemburg

Die Bahntrassen sind in Rot hervorgehoben.<p>Foto: Christian Martens

September 2015. An einem kinderfreien Wochenende in den Sommerferien setzten wir die Idee eines Bahntrassenkurzurlaubs in die Tat um, und so radelten wir Ende August eine zünftige Runde durch Luxemburg mit einem Abstecher nach Belgien.


Die beiden Reisenden<p>Foto: Christian Martens

Wir fanden überwiegend hervorragend ausgebaute Wege vor. Lediglich ein kürzerer Abschnitt in Belgien mutete etwas abenteuerlich an.

In Bastogne befindet sich der größte bekannte Bahnhof, der seiner Schienen beraubt wurde.

Luxemburg ist eine faszinierende Stadt. Ähnliches gilt für die Luxemburgische Schweiz, in der ich 1985 durch Zufall die erste mir bekannte Bahntrasse entdeckt hatte.

Auf der gesamten Strecke durchfuhren wir sechs Tunnel. Einer davon war in der Nacht zuvor als Partyraum genutzt worden.





Bildergalerie

Tolle Piste!<p>Christian MartensAuch dieses Teilstück zeugt vom Charme des Radelns auf stillgelegten Bahntrassen<p>Christian MartensZur Abwechslung auch ein aus Radfahrersicht abenteuerliches Stück Weges<p>Christian MartensGebäude des Bahnhofs in Bastogne<p>Christian MartensIn der <i>Patisserie artisanale</i> gibt es hausgemachte Törtchen<p>Christian Martens
Luxemburg und seine Kasematten<p>Christian MartensDas Museumsgebäude von Fort Thüngen<p>Foto: Christian MartensEiner der sechs Tunnel, die Christian und Wiebke durchquerten<p>Christian MartensNach einer Party<p>Christian MartensLuxemburgische Schweiz ...<p>Christian Martens
... in zwei Variationen<p>Christian Martens

1728-mal angesehen




© ADFC 2022

ADFC-Mitglied werden
Verkehrswende Hessen
Zum VilRadMonitor des ADFC Bad Vilbel
Rad-Service-Netzwerk
Initiative Bad Vilbel Plastikfrei
Mängelmeldungen direkt an die Stadt
Hessischer Radroutenplaner
Radfahren üben auf dem Verkehrsübungsplatz