Kopfbild Freundliche Begegnung
08.06.2008 erstellt von: Klaus-Peter Armbrust


Frankfurter Grüngürtel klassisch

Tourenbericht

7. Juni 2008. Am Samstag um 10:00 Uhr fanden sich acht Teilnehmer am Kurhaus ein, um den Grüngürtel-Weg, so wie ausgeschildert, in Angriff zu nehmen. Ein Teilnehmer vom ADFC Nidderau stieß an der Kreuzung mit der Hohen Straße dazu.


Natürlich erwiesen wir auch Robert Gernhardts Grüngürteltier auf der Niddabrücke bei Bonames unsere Reverenz.<p>Foto: Ute Gräber-Seißinger

Die Temperaturen waren ideal zum Fahrrad fahren, und so starteten wir fast pünktlich Richtung Vilbeler Wald. Der Weg führte uns in diesem Jahr im Uhrzeigersinn um Frankfurt herum. Im Stadtwald konnten wir nahe der Oberschweinstiege einen Hirschkäfer vor einem herannahenden Auto retten. Nach ausführlichem Studium erfreut er sich des Lebens im Unterholz des Stadtwaldes.

Nur wenige Radfahrer kamen uns auf dem Weg bis Höchst entgegen. Hier legten wir unter den großen Sonnenschirmen eine ausgiebige Mittagsrast ein. Ein Teilnehmer verabschiedete sich hier.

Von einem herannahenden Gewitter getrieben, fuhren wir auf dem Niddaradweg bis zum Tower-Café in Bonames zügig durch. An der Abzweigung des Grüngürtels vom Niddaradweg in Berkersheim wollten zwei Mitradler die Strecke noch zu Ende fahren, die restliche Truppe trat den direkten Weg nach Bad Vilbel an.

Pünktlich um 17:00 Uhr verabschiedete sich im Erzweg in Bad Vilbel die letzte Mitradlerin. Es gibt keine Panne und keinen Sturz zu vermelden. Insgesamt waren wir zu neunt - vier Frauen und fünf Männer, davon drei ADFC-Mitglieder aus Nidderau, Okarben beziehungsweise Frankfurt-Eckenheim. Es kam eine sehr harmonische Truppe zusammen, wir hatten viel Spaß.


481-mal angesehen




© ADFC 2020

ADFC-Mitglied werden
Fahrradfahren? Ja, täglich!
#MehrPlatzFürMenschen
#MobilPrämieFürAlle
Meldeplattform Radverkehr
Hessischer Radroutenplaner
bike-kitchen - unsere Selbsthilfe-Fahrradwerkstatt
Radfahren üben auf dem Verkehrsübungsplatz