Kopfbild Freundliche Begegnung
17.06.2020 erstellt von: Matthias Marcks


Radeln zwischen Friedberg und Bad Vilbel

Unser Mitglied Matthias Marcks war vor kurzem nach etwa eineinhalb Jahren einmal wieder mit dem Rad in Friedberg. Er war angenehm überrascht über die inzwischen durchgängigen Radwege ab Nieder-Wöllstadt bis Friedberg. Hier schreibt er, weshalb.


Bisher hatte man die Wahl zwischen dem direkten Weg über teilweise fast unbefahrbare Feldwege, einer kurzen Verbindung über teils schmale oder stark befahrene Bundes- und Landstraßen und einem größeren Schlenker an der Nidda bis Assenheim und dann über Zick-Zack-Feldwege bis Friedberg. Dann jedoch, vor vielleicht zwei Jahren, drohte mit der inzwischen als Kraftfahrstraße gekennzeichneten B3-Ortsumgehung von Wöllstadt auch die Straßenvariante verloren zu gehen. Diesbezüglich hatte ich damals auch mit Rouven Kötter Kontakt und er war zu dieser Zeit schon sehr interessiert an dem Thema.

Wie auch immer es nun zustande gekommen ist: Fakt ist, dass es ab Nieder-Wöllstadt einen durchgehenden, asphaltierten Radweg gibt, den ich einfach nur dadurch gefunden habe, dass ich der Navigations-App Komoot gefolgt bin. Die Beschilderung des Weges, sowohl der neuen Streckenabschnitte als auch alter Stücke in Friedberg, ist teilweise etwas anstrengend, aber wer mich kennt, der weiß, was ich von Schildern halte. (Ich bin bezüglich ihres Nutzens eher skeptisch.)

Bleibt der Abschnitt zwischen Nieder-Wöllstadt und Bad Vilbel, den man zum Beispiel sehr schön und ohne größeren Umweg an der Nidda zurücklegen kann, wäre da nicht der buckelige "Pappelweg". Aber auch hier hat mir Komoot mit der Einstellung "Rennrad" geholfen, wie in der Karte zu erkennen ist, die sich hinter dem unten stehenden Link verbirgt: Zwischen Kloppenheim und der K10 in der Nähe des ehemaligen Parkplatzes gibt es einen gut ausgebauten Feldweg, der sich als Abkürzung nutzen lässt. Schließlich bleiben noch vielleicht 1,5 Kilometer auf der K10 bis nach Dortelweil, die etwas unangenehm sind, wobei der Kfz-Verkehr sich inzwischen doch sehr in Grenzen hält.

Hier ist meine Radfahren-Aktivität bei Garmin Connect:
https://connect.garmin.com/modern/activity/4988180783?share_unique_id=4


93-mal angesehen




© ADFC 2020

ADFC-Mitglied werden
Fahrradfahren? Ja, täglich!
#MehrPlatzFürMenschen
#MobilPrämieFürAlle
Meldeplattform Radverkehr
Hessischer Radroutenplaner
bike-kitchen - unsere Selbsthilfe-Fahrradwerkstatt
Radfahren üben auf dem Verkehrsübungsplatz