Kopfbild Biwerkreisel
12.03.2022 erstellt von: Dr. Walter Baumann


Mehr Sicherheit für den Radverkehr, Schwachstellen identifizieren!

Die Karte des VilRadMonitor

Zugunsten der Weiterentwicklung der Bedingungen für den Radverkehr in Bad Vilbel stellen wir ein neues Werkzeug zur Verfügung. Gefährdungsstellen und verbesserungswürdige Wegeführungen dokumentieren wir auf einer interaktiven Karte.


VilRadMonitor – so nennt sich unsere Datenbasis. Die zugehörige digitale Karte ist über den unten angegebenen Link allgemein erreichbar. Grundlage ist ein elektronisches Planungswerkzeug für den Radverkehr, welches der Bundesverband für seine Arbeit nutzt und zur Erfassung, Dokumentierung und Nachverfolgung von Gefährdungsstellen entwickelt hat. Jede und jeder Interessierte kann über die Karte die Radverkehrssituation erfassen und darüber hinaus auch Vorschläge zur Weiterentwicklung der Radverkehrsinfrastruktur einbringen. In Bad Vilbel und vielen anderen Städten haben ADFC-Mitglieder dieses Planungsinstrument bereits durch ihre Meldungen mit Daten bestückt.

Wer das Angebot nutzen möchte, ruft mittels des unten angegebenen Links unsere regionale, skalierbare Wegekarte auf. Mehr als 60 Gefährdungsstellen sind darin gebündelt ausgewiesen. Klickt man auf die Symbole, die die Stellen kennzeichnen, so öffnen sich Textfelder mit Hinweisen auf die Art der Gefährdung.

Die Radelnden kennen die Problempunkte auf ihren Strecken am allerbesten, und deshalb: Haben Sie auch eine Schwachstelle oder einen Gefahrenpunkt entdeckt? Wir nehmen entsprechende Meldungen entgegen und übertragen sie in die Karte. Senden Sie dazu eine E-Mail an info‍(‌at‌)‍adfc-bad-vilbel.de. Genaue Angaben über den Ort bzw. die Lage der betreffenden Stelle sowie eine kurze Beschreibung der Gefährdung sollten in der Meldung enthalten sein. Eine Angabe zur Kontaktierung hilft bei etwaigen Rückfragen. Natürlich freuen wir uns auch über Ideen und Vorschläge für Verbesserungen.

Wir haben uns bei der Entwicklung des VilRadMonitors an bestehenden, häufig befahrenen Radrouten in Bad Vilbel orientiert. Der VilRadMonitor verkörpert allerdings keine Wunschliste im Hinblick auf das ideale Radverkehrswegenetz, sondern er dient der Nachverfolgung der vielen kleineren und größeren Schwachstellen, die diejenigen, die das bestehende Radwegesystem nutzen, behindern oder gar gefährden. Eine eigens eingerichtete Arbeitsgruppe überprüft jeden einzeln Hinweis und stuft ihn nach einem fixen Kriterienkatalog ein.

Wir arbeiten darauf hin, dass dieses Instrument zur Weiterentwicklung der Radverkehrsinfrastruktur auch von den Verantwortlichen in unserer Stadt genutzt wird. Der VilRadMonitor versteht sich als eine Ergänzung der bestehenden Radverkehrspläne der Stadt. Sein Vorzug besteht darin, dass es Sie, die Nutzerinnen und Nutzer der Radwege, einbezieht.

Und unsere Idealvorstellung: Wir können die Schwachstellen und Gefahrenpunkte Punkt für Punkt aus der Karte wieder entfernen, weil die Stadt wirksame Maßnahmen ergreift – so lange, bis sie allesamt verschwunden sind.


Weitere Informationen


351-mal angesehen




© ADFC 2022

ADFC-Mitglied werden
Verkehrswende Hessen
Zum VilRadMonitor des ADFC Bad Vilbel
Rad-Service-Netzwerk
Initiative Bad Vilbel Plastikfrei
Mängelmeldungen direkt an die Stadt
Hessischer Radroutenplaner
Radfahren üben auf dem Verkehrsübungsplatz