Kopfbild Bad Vilbel Winter
02.12.2019 erstellt von: Dr. Ute Gräber-Seißinger


Radelnde, freut Euch!

<i>Am Felsenkeller</i> in der Innenstadt, eine der für Radelnde in beiden Richtungen freigegebenen Einbahnstraßen.<p>Foto: Ute Gräber-Seißinger

Mühsam nährt sich das Eichhörnchen … Oder, positiv formuliert: Was lange währt, wird nach und nach gut. Die Rede ist vom Thema Einbahnstraßenfreigabe für Radelnde in der Gegenrichtung.


Bad Vilbels Verkehrsdezernat hat jüngst entschieden, weitere Einbahntraßen freizugeben. Konkret sind dies die Danziger Straße im Stadtteil Heilsberg, die stadtauswärts von der Frankfurter Straße nach rechts abzweigende Waldstraße, die parallel zur Frankfurter Straße verlaufende Alte Straße zwischen Friedrich-Ebert- und Schützenstraße sowie die auf dem Niederberg vom Erzweg abzweigende Windecker Straße.

Von den rund 40 Einbahnstraßen im Stadtgebiet Bad Vilbels sind somit runde 30 Prozent zumindest passagenweise freigegeben. Das lässt hoffen, dass künftig auch stärker frequentierte innerstädtische Verkehrsachsen als Kandidaten für eine Freigabe in den Blick genommen werden. Auch wenn das noch lange dauern mag: Wir bleiben vorsichtig optimistisch.


35-mal angesehen




© ADFC 2019

ADFC-Mitglied werden
Meldeplattform Radverkehr
Hessischer Radroutenplaner
bike-kitchen - unsere Selbsthilfe-Fahrradwerkstatt
Radfahren üben auf dem Verkehrsübungsplatz